Bauchdeckenstraffung – Abdominoplastik

Die klassische Abdominoplastik richtet sich sozusagen an die Bauchwand nicht nur am Unterbauch, sondern auch an Bereiche oberhalb des Bauchnabels und die seitlichen Ausläufer.

Der Wunsch nach einer kurzen Narbe ist sehr verständlich, richtet sich aber nach der Menge des überschüssigen Gewebes – damit keine größeren seitlichen Überschüsse bleiben.

In der Phase der Heilung braucht der Körper Schonung und Unterstützung – nach einer Bauchdeckenstraffung auch durch ein Kompressionsmieder. Diese unterstützt die Heilung durch moderaten Druck von außen, so dass sich die Schwellungen schneller zurückbilden können und die neuen Gewebeverbindungen in der Tiefe gefördert werden.