Fettabsaugung

im Überblick

  • Körperkonturierung an
    • Beinen
    • Armen
    • Bauch
    • Flanken
    • seitlicher Brust
    • Po
    • Hüften
    • Kinn und Hals
Wissenswertes

Es gibt Stellen am Körper, die immer als erste zunehmen und erst als letzte etwas abgeben. Eine Stelle, an der viele jeden Erfolg einer Diät, Nahrungsumstellung, Kalorienreduktion und oder Sport messen.

Diese unglaublich resistenten Fettdepots sind in unserer Vorgeschichte für schlechte Zeiten angelegt worden und deshalb so widerstandsfähig. Diese umschriebenen Depots müssen gar nicht besonders groß sein, stören uns aber manchmal, weil sie der harmonischen Körpersilhouette im Wege stehen.

Da diese Fettdepots meist unter der Haut sitzen und ein Teil des Unterhautfettgewebes sind, lassen sie sich durch eine Fettabsaugung modellieren. Dafür wird bei einer Fettabsaugung dieses Unterhautfettgewebe durch Flüssigkeit aufgelockert und ein Teil der Fettzellen abgesaugt.

Damit sich die Haut über dieser Stelle gut straffen kann – und nicht schlaff und leer herunterhängt – muss im Anschluss an diese Opertion für mehrere Wochen Kompressionswäsche getragen werden und es darf auch nicht eine übergroße Menge mit einem Mal entfernt werden. Die Kompressionswäsche dient mit Ihrem Druck von außen dazu, die Heilung – und damit Schrumpfung – an der richtigen Stelle zu fördern.